Mehrtageswanderung im Südschwarzwald

  Mehrtageswanderung im Südschwarzwald  
29.05.-06.06.2010
24 Mitglieder nahmen an der Wanderung teil.
Am 01.06.2010 ging es nach St. Blasien. Die größte Kuppelkirche nördlich der Alpen prägt St. Blasiens eindrucksvolles Stadtbild. Ein großartiges Beispiel sakraler Architektur; unter Fürstabt Martin Gerbert II erbaut und 1783 eingeweiht.
St. Blasien – Der Dom des heiligen Blasius
Mächtig steht sie da, inmitten des Rund des Schwarzwaldtales, die Kirche des Heiligen Blasius. Mit Recht wird sie mit ihren 36 Metern Durchmesser als größte Kuppelkirche nördlich der Alpen bezeichnet.
Die Kuppelkirche von St. Blasien entstand, nach dem die Vorgängerkirche, eine zweitürmige Barockkirche, im Jahr 1768 abgebrannt war. Dem damals regierenden Fürstabt von St. Blasien Martin II. Gerbert, gelang es, trotz vieler Widerstände, seine Idee der Kuppelkirche zu verwirklichen.Die lebendige Kurstadt an der Alb mit den besonderen Prädikaten “Heilklimatischer Kurort” und “Kneippkurort”. Kur und Kultur pur – aber nicht nur. Zu einem erholsamen Erlebnis wird ein Bummel durch das einladende Städtchen mit seinen stilvollen Läden und Geschäften. Und immer in unmittelbarer Nähe der Wald, der bis in die Stadt hineinreicht. Auf Schritt und Tritt der Schwarzwald! Der südliche, versteht sich.Den Abschluss bildete auf dem Rückweg der Besuch eines alten Bahnhofes, der zu einem Cafe umgebaut worden ist, mit den größten Stücken einer Schwarzwälder Kirschtorte, die im Südschwarzwald angeboten werden.
St.Blasien
weitere Fotos
Per Eisenbahn wurde die Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen am 02.06.2010 besucht:
Landesgartenschau
weitere Fotos
Am Fronleichnam, den 03.06.2010, fuhren die Wanderer mit dem PKW bis nach Seebrugg zur Staumauer am Schluchsee. Von dort ging es über die Staumauer am Westufer entlang bis zum Hof Unterkrummen. Nach einer zünftigen Eingekehr, bei herrlichem Ausblick über dem See, ging es weiter um den Nordzipfel des Sees bis nach Unteraha. Da das Wetter an diesem Tag nicht sehr freundlich war, fuhren einige mit dem Zug über den Ort Schluchsee bis Seebrugg zurück. Auf dem Heimweg kehrten wir in einen alten Bahnhof ein, der nach dem Umbau zu einem Cafe, die größten Stücke einer Schwarzwälder Kirschtorte im Südschwarzwald anbot.
Nach einem gemütlichen Abendessen im Gasthof Linde wurden die Gesellschaftsspiele ausgepackt.
Unterkrummenhof
weitere Fotos
Wir wanderten am Freitag, den 04.06.2010, über den Feldberg und kehrten in die Todtnauer Hütte ein. 
Anschließend fuhren wir mit den PKW um uns die Stadt Titisee anzuschauen.
Feldberg
weitere Fotos

Der letzte Tag, Samstag, den 05.06.2010, führte uns in das Wutachtal
und zu einer schönen Fahrt mit der Sauschwänzlebahn.

Museumsbahn
weitere Fotos