60 Jahre Kanu-Freunde Gladbeck e. V.


60 Jahre Kanu-Freunde Gladbeck e. V. 

Der 1. Vorsitzende, Max Gierl, begrüßte um 18:00 Uhr die anwesenden Mitglieder und geladenen Gäste der Kanu-Freunde Gladbeck. 
Zu den geladenen Gästen gehörten der Bürgermeister der Stadt Gladbeck, Ulrich Roland nebst Gattin, eine Abordnung der Kanuten aus Budweis/Tschechien und mehrere Mitglieder des Kooperationspartners 
Ski-Club Gladbeck. 

Max Gierl berichtete ab der Gründung 1947 über den Aufbau und Entwicklung des Vereins. 
Im Frühjahr 1953 wurde das jetzige Grundstück am Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten-Östrich gepachtet. Am 1.4.1955 konnte der Grundstein für das Bootshaus gelegt werden. Im August 1957 wurde dann das Bootshaus mit einer großen Feier eingeweiht. In den Folgejahren wurden überwiegend in Eigenregie umfangreiche Erweiterungsarbeiten durchgeführt. 

•  Winter 1972/1973 Umbau Duschen 
•  Winter 1978 Umbau des Aufenthaltsraum 
•  1981 Errichtung des Wohnwagenabstellplatzes 
•  1985 Neueindeckung des Daches 
•  1987 Verklinkerung des Bootshauses / Bau der Pergola 
•  1988 wurde eine Freundschaft mit den Kanuten aus Budweis/Tschechien geschlossen 
•  2002 neue Heizungsanlage 
•  2006 Anschluss an das öffentliche Abwassernetz 
•  2006 Kooperationsvertrag mit dem Ski-Club Gladbeck 1953 e. V. 

Zu den Höhepunkten des Vereins kamen jedoch auch einige Rückschläge:
1996 Diebstahl des 10er Canadiers 
2007 Totalschaden des 10er Canadiers durch den Orkan Kyrill, der am 18. und 19. Januar in Böen Windgeschwin-digkeiten von bis zu 225 km/h erreichte. 


Anschließend würdigte der erste Bürger der Stadt Gladbeck, Ulrich Roland, den Einsatz der Mitglieder für den Aufbau und Entwicklung des Vereins. 

Auch die Freunde aus Budweis überbrachten Grüße und Geschenke aus Tschechien, die von Miro übergeben wurden. Unter anderem 50 l Budweiser Bier. 

Der 1. Vorsitzende des Ski-Club Gladbeck, Ulrich Brecko , übergab eine finanzielle Unterstützung für die Neuan-schaffung des 10er Canadiers. 

Nach den Festreden wurde die Siegerehrung für die Geschicklichkeitsspiele des laufenden Tages durch-geführt. 

Hier kamen auch die Freunde aus Budweis aufs Siegerpodest und zeigten gleich, dass sie auch gut feiern können und viel Spaß mitbrachten. 

Inzwischen war der Grill vom Grillmeister Winfried Bremer angeworfen, die Würstchen, Steaks und Salate fanden reißenden Absatz. 

Das Gitarrenspiel der Freunde aus Budweis wurde durch eine Gesangsrunde der Kanu-Freunde verstärkt. 

Beim Nagelspiel erfreuten sich die Jungen wie die Alten. Manche Runde wurde ausgespielt. 

Holger Reimann und Thorsten Bremer brachten als DJ flotte Musik, die einfach zum Tanzen verführte. 

Der Kassierer der Kanu-Freunde, Winfried Bremer, machte heute einen sehr zufriedenen Eindruck. 

Hier konnten die Freunde aus Budweis der Gladbecker Jugend noch einige neue Tanzschritte beibringen.

Dorsten, 02.06.2007/th